Bild "Stiftung:bild-rueckblick.jpg"

Jahresrückblicke



2014  ::  Begrenzte Handlungsmöglichkeiten

Im Jahr 2014 gab es für die Stiftung nur wenig Veränderung. Die Handlungsmöglichkeiten sind nach wie vor begrenzt. Stagnierendes Spendenaufkommen einerseits und mäßige Anlagerenditen an­de­rer­seits engen die Spielräume weiterhin ein.

Es wird auch künftig darauf ankommen, weitere Einnahmemöglichkeiten zu erschließen und intensiv den Markt seriöser Investitionsangebote zu sondieren.

Gleichwohl konnten die Stiftung die Unterstützung der Jugendarbeit im Kreisverband im vor­ge­se­he­nen Umfang sicherstellen.


2013  ::  Wenig Veränderungen

Das Jahr 2013 brachte im Leben der Stiftung nur wenig Bewegung. Die globale Finanzlage hat sich noch immer nicht wesentlich verbessert, sodass sich auch die Möglichkeiten der Stiftung weiterhin nur in einem eng begrenzten Rahmen bewegen.

Trotz rükläufiger Anzahl der Spender konnte das Spendenniveau in etwa gehalten werden. Dadurch sind die satzungsmäßig vorgegebenen Ausschüttungen auch in 2013 sicher gestellt.

Wichtigstes Anliegen der Stiftung für die nähere und mittlere Zukunft wird es weiterhin sein, die Zahl der Spender und den Gesamtbetrag der Zuwendungen weiter zu erhöhen, um zusätzliche Mittel zur Förderung der christlichen Jugendarbeit in unserer Region zur Verfügung zu haben.


2012  ::  Wechsel im Vorstand

Bild "Stiftung:bild-vorstand-2012.jpg"
Vorstand 2012-2016
Im Sommer 2012 endete die dritte Amtsperiodes des Stif­tungs­vor­stan­des. Brigitte Kronz schied nach 10 Jahren Mitarbeit auf eigenen Wunsch aus dem Gremium aus.

Für die kommenden 4 Jahre berief der CVJM-Kreisverband Rhein-Lahn e.V. daher folgende Personen in den Vorstand der Ju­gend­stif­tung: Reiner Brückner, Thomas Schulz, Siegfried Burdinski, Dieter Schupp, Leander T. Bröder und Dr. Johannes Hamsch (von oben links nach unten rechts).

In seiner konstituierenden Sitzung wählte der Stif­tungs­vor­stand sodann Reiner Brückner zum Vorsitzenden und Dieter Schupp zu seinem Stellvertreter.

Wir wünschen dem neuen Vorstand eine erfolgreiche Arbeit in schwierigen Zeiten.


2011  ::  Finanzkrise macht weiter Sorgen

Die Finanz- und Bankenkrise hat auch im Jahr 2011 ihre Spuren in der Ertragsentwicklung der CVJM-Jugendstiftung hinterlassen. Die Zinsen sind auf sehr niedrigem Niveau, somit ist es auch im Geschäftsjahr 2011 nur zu einem sehr leichten Zuwachs des Grundstockvermögens gekommen. Die Ertragesentwicklung der einzelnen Geldanlagen verlief uneinheitlich, sodass eine verlässliche Prognose über die weitere Entwicklung nicht abgegeben werden kann.

Trotz allem war es der Stiftung - dank entsprechender Rücklagen aus der Vergangenheit - auch im Jahr 2011 möglich, die satzungsmäßigen Ausschüttungen zu tätigen.


2010  ::  Hilfe für die Lindenmühle

Die CVJM Jugendstiftung beendet das Jahr 2010 mit einem nur sehr leicht angestiegenen Grund­ka­pi­tal. Die Finanz- und Bankenkrise hat auch noch in 2010 ihre Spuren in der Er­trags­ent­wick­lung der Stiftung hinterlassen. Die Zinsen sind auf sehr niedrigem Niveau, und nur durch ein erhöhtes Spendenaufkommen konnte sich das Jahresergebnis positiv entwickeln.

Dennoch war es der Stiftung möglich, neben den durch die Satzung vorgeschriebenen Aus­schüt­tun­gen dem CVJM-Kreisverband Rhein-Lahn e.V. für den Küchenanbau im Freizeitheim Lin­den­müh­le ein verzinsliches Darlehen zu gewähren, das in den nächsten Jahren in mehreren Raten zu­rück­ge­zahlt wird.


2009  ::  Schwieriges Geschäftsjahr

Auch an der Stiftung geht die aktuelle Finanzkrise nicht spurlos vorüber. Es wird zuneh­mend schwieriger, attraktive Konditionen für die Anlage unseres Kapitals auszuhandeln. Umso mehr wird es notwendig sein, weitere Mittel dem Grundstock zuzuführen, damit die angestrebten Ausschüttungen realisiert werden können. Hierzu sind wir insbesondere auch weiterhin auf Zustiftungen angewiesen.


2008  ::  Vorstand wiedergewählt

Bild "Stiftung:bild-vorstand.jpg"
Vorstand 2008-2012
Im Jahr 2008 endete die Amtszeit des ersten gewählten Stif­tungs­vor­stan­des. Die zuständigen Gremien des CVJM-Kreis­ver­ban­des Rhein-Lahn e.V. waren mit seiner Arbeit zufrieden, sodass sie alle sechs Personen einmütig für eine weitere 4-jährige Amts­zeit wiederwählten.

Auch in der neu­en Amtsperiode wird es das vordringlichste An­lie­gen des Vorstandes sein, die Stiftung auf eine immer breitere finanzielle Basis zu stellen. In Zei­ten knapper werdenden Geldes wird es immer wich­ti­ger, unabhängig von Drittmitteln zu sein und sich auf eigene Ressourcen verlassen zu kön­nen.


2007  ::  5 Jahre Stiftung

Im Sommer 2007 wurde die Stiftung 5 Jahre alt. Dies nahm der Vorstand zum Anlass, noch­mals verstärkt um Zustiftungen und Spenden zu werben, sodass der Grundstock zum kleinen Jubiläum den Sprung in den 6-stelligen Bereich schaffte. Obwohl damit das Startkapital mehr als vervierfacht wurde, ist das Ziel, eine Sekretärsstelle über die Stiftung zu finanzieren, noch weit entfernt. Hierzu benötigen wir eine Kapitaldecke von mindestens 500.000 €.


2006  ::  Aktuelle Veränderungen

Ende 2006 wurde der Stiftungsvorstand um zwei weitere Mitglieder ergänzt, sodass sich nun­mehr sechs Personen um die Geschicke der Stiftung kümmern. Zwei von ihnen gehören zugleich dem Vorstand des CVJM-Kreisverbandes Rhein-Lahn e.V. an und drei sind Fachleute für Finanzangelegenheiten.


2005  ::  Weitere Entwicklungen

Im Jahr 2005 und auch in 2006 konnte das Stiftungskapital dank verschiedener größerer und kleinerer Spenden und Zustiftungen weiter aufstocken werden. Damit ist eine gute Basis gelegt, um aus den erwirtschafteten Erträgen die Arbeit im Kreisverband in den nächsten Jahren wirkungsvoll zu unterstützen.

Darüber hinaus ist die Stiftung jedoch auch weiterhin auf finanzielle Zuwendungen angewiesen, damit ihre Handlungsfähigkeit in gleicher Weise langfristig gesichert bleibt.


2004  ::  2 Jahre Jugendstiftung

Bild "Stiftung:bild-scheck-2004.jpg"
Scheckübergabe
Anlässlich des zweijährigen Bestehens der CVJM-Jugendstiftung Rhein-Lahn überreichte der Ge­schäfts­füh­rer der Firma LTB GmbH, Leander Thomas Bröder (links), dem Vorsitzenden des Stift­ungs­vor­stan­des, Reiner Brückner (rechts), während des Mühlenfestivals 2004 einen Scheck über 1.000 € zur Erhöhung des Stiftungskapitals.

Damit hat die Stif­tung ihr Gründungskapital bereits mehr als ver­dop­pelt. Dennoch ist sie weiterhin auf Spenden und Zustiftungen angewiesen, um ihre Aufgabe, die Un­ter­stüt­zung der CVJM-Arbeit in der hiesigen Region, erfüllen zu können.


2003  ::  Kapitalaufstockungen

Das derzeit vorhanden Kapital ermöglicht es der Sitftung noch nicht, im gewünschten Um­fang aktiv zu werden. Hierzu bedarf es noch weiterer Kapitalaufstockungen durch Zu­stif­tun­gen sowie ergänzender Spenden, die entweder zum Stiftungskapital oder auch direkt für die Aufgaben der Stiftung gegeben werden können.


2002  ::  Gründungsfeier

Ihre Gründungsfeier beging die Stiftung am 16.11.2002 in Nastätten. Viele Interessenten und Vertreter der kreisverbandsangehörigen Vereine waren gekommen, um sich einen Ein­druck von der neu geschaffenen Institution zu machen. Ziel der Stiftung ist es, die Arbeit des CVJM, und hier besonders die Arbeit des CVJM-Kreisverbandes Rhein-Lahn e.V., zu unterstützen und zu fördern. Dazu benötigt sie weiteres Kapital, aus dessen Erlösen diese Aufgaben erfüllt werden können.